Wo wir stehen und was bisher geschah

April 2021
Andre Menger hat uns für das Sandarium weitere Sandstein-Ladungen gebracht, die wir demnächst einbauen werden.

IMG 7475

An unserer Wiese am Hof Lammers und auf der Streuobstwiese am Westring haben wir zunächst 20 Nistkästen, die die Rentner-Truppe des Heimatvereins Riesenbeck zu diesem Zweck gebaut hat, aufgehängt.

IMG 7438
IMG 7449


An unserer Streuobstwiese am Westring hat der Lehrgarten des Goethe Gymnasiums Ibbenbüren ein Insekten-Hotel zu Forschungszwecken aufgestellt. Alva und Helene werden beobachten, wie sich Puppen zu jungen Bienen entwickeln.

IMG 7394

Die Steine werden am Sandarium angelegt.

IMG 7354
IMG 7367


"Steinkauzvater" Otto Kimmel hat eine Steinkauzröhre mitgebracht, die er gemeinsam mit Hans-Jakob Merkens und Manfred Lindenschmidt am Rande der Streuobstwiese als Nisthilfe für Steinkauze anbringt.

IMG 7325
IMG 7343


Am Sandarium wird der Sand, der die Brutmöglichkeit für die Wildbienen schaffen soll, eingebracht und verfestigt.

IMG 7284
IMG 7288


Zwei der Eichenbaumstämme werden verladen und zur Knollmanns Mühle nach Höstel gebracht. Dort sollen daraus Bretter für das geplante Heck (Wiesengatter) gesägt werden.

IMG 7282

März 2021
Weil der Brunnen jetzt am nördlichen Wiesenrand angelegt wird, müssen wir einen neuen Kabelgraben legen.

IMG 7236
Mit Hilfe des Minibaggers wird das Sandarium angelegt. Wir bringen ca. 3,5 Tonnen Schotter, 12 Tonnen Sand und 3,5 Tonnen große Sandbruchsteine ein.

IMG 7232
Die Brunnenbauer starten einen zweiten Versuch am nödlichen Rand der Wiese. Diesmal stoßen sie in 20 Metern auf Wasser.

IMG 7106
Am östlichen Rand der Wiese legen wir den Standort des geplanten Sandariums für die Wildbienen fest.

IMG 7108

Februar 2021
Der städtischen Bauhof liefert Eichenstämme an, aus denen wir ein Heck für den Eingangsbereich zum WiesenWunder bauen wollen.

IMG 7282
Gemeinsam mit Karl-Heinz Löckener führen die vier Obstwiesenwarte des HV Riesenbeck, Maria Lustig, Klaus Lustig, Stephan Beermann und Eduard Runde, den sehr wichtigen Pflanzschnitt an den 85 Obstbäumen durch.


IMG 6932
Januar 2021 Winterruhe

winterruhe1
IMG 6766


Dezember 2020 -Jahresrückblick
Baumpflanzung unter Pandemiebedingungen anders als geplant
Das Jahr neigt sich dem Ende, so ist dies guter Anlass für eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit in diesem Jahr. Wir haben trotz aller Widrigkeiten in den vergangenen Monaten alle von uns angestrebten Teiletappen auf der Streuobstwiese am Hof Lammers erreicht. Dank vieler Helferinnen und Helfer haben wir die Wallhecke zurückgesetzt, die Benjeshecke angelegt, den Boden vorbereitet und eine Blühwiese angelegt, Wasser- und Stromkabel verlegt, Fledermauskästen aufgehängt - und auch Äpfel geerntet (am Westring). Dies ist nur eine Auswahl der Arbeiten. In den vergangenen Wochen haben wir knapp 80 Obstbäumchen und Hunderte vogel- und insektenfreundliche Sträucher fachgerecht gepflanzt. Es fehlen noch ein halbes Dutzend Bäume und einige Sträucher. Auf der Wiese sind bislang an erfasstem ehrenamtlichen Arbeitsaufwand (nicht mitgerechnet Organisation, Planung, Absprache) mehr als 500 Stunden zusammengekommen. Dazu kommen weitere Stunden auf der Streuobstwiese am Westring. Ich glaube, dass dies in der Stadt Hörstel für den Umweltbereich schon ungewöhnlich ist. Sehr bedauerlich war, dass wir Corona-bedingt die Schulen und Kindergärten in diese Anpflanzarbeiten nicht einbeziehen konnten. Das war alles schon fest geplant gewesen. Schade! Die Anlegung des Wasserbrunnens ist im ersten Versuch leider nicht gelungen. An anderer Stelle wird in den nächsten Monaten ein erneuter Versuch gestartet, damit wir im Frühjahr ausreichend Wasser da haben. Weiterhin geplant auf der Streuobstwiese sind Blänke, Sandbänke für Bienen, Stein- und Totholzhaufen und nicht zuletzt ein Heck, also ein traditionelles großes Zufahrtstor. Bekanntlich müssen wir für den geplanten Lehrgarten einen Eigenanteil von (Stand jetzt) rund 25- bis 28000 Euro leisten. Dank vieler großer und kleiner Spenden haben wir für den Lehrgarten die Spenden-Marke von 20000 Euro bereits erreicht. Weitere Spenden werden also noch benötigt und müssen aktiv von uns eingeworben werden. Der Bau des Lehrgartens hat sich aus verschiedenen Gründen verzögert. Weil wir mit der Anlegung der Streuobstwiese mehr als genug zu tun haben, hatte diese Verzögerung auch eine gewisse gute Seite. Im Januar wird die mit der Umsetzung beauftragte Gartenbaufirma Niestegge die Arbeiten für den Lehrgarten ausschreiben und Angebote einholen. Dann muss das Ganze zwecks Leader-Förderung der Bezirksregierung zur Genehmigung vorgelegt werden. Wir gehen davon, mit dem Bau des Lehrgartens im Frühjahr beginnen zu können. Die dafür vorgesehenen Bäume und Pflanzen werden im nächsten Herbst gepflanzt. Wir alle hoffen, dass die Corona-Pandemie in der zweiten Jahreshälfte 2021 weitgehend überwunden ist. Sollte dies der Fall sein, wollen wir nach Fertigstellung des Lehrgartens natürlich ein schönes Apfelfest mit allen Beteiligten und Sponsoren feiern. Dies alles gibt in Kürze wider, was wir bereits geleistet haben und noch vor uns haben. Wer von Euch Lust hat, hin und wieder an frischer Luft mitzumachen und noch nicht in der Arbeitsgruppe registriert ist, melde sich gern bei mir. Gerade bei größeren Einsätzen wird bekanntlich jede zusätzliche Hand gebraucht. In diesem Sinne Euch einen schönen vierten Adventssonntag und schöne Weihnachtstage.

Dezember 2020
Wir setzen die ersten Sträucher für die Vogelhecke in die dafür vorbereiteten Löcher.

strauchpflanzung

Auf der Pferdewiese  werden, besonders sorgfältig gesichert, zwei Walnussbäume gesetzt.

IMG 6566
November 2020
Am südlichen Rand der Streuobstwiese bohrt die Firma MB Brunnenbau nach Wasser. Mit dem Wasser soll die künftige Bewässerung von Bäumen und Sträuchern gewährleistet werden. Dieser erste Versuch, auf Wasser zu stoßen, ist leider gescheitert.

IMG 6434
Die Kinder der Sünte-Rendel-Schule Riesenbeck haben für uns ein tolles Bild von unserer Wiese gemalt. Darüber haben wir uns sehr gefreut.
IMG 6518

Karl-Heinz Plagemann und Ewald Beermann vom Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Hörstel besichtigen die Fortschritte auf der Streuobstwiese.

IMG 6526
Jeder fängt einmal klein an. Die riesigen Mulchhaufen müssen jetzt an den Bäumen und Sträuchern verteilt werden.

mulchen
Der erste Baum mit fertigem Verbissschutz.

pflanzung 

Der erste Baum wird gleich an seinem endgültigen Platz gepflanzt.


IMG 6476
Die angelieferten Bäume in Reih und Glied im Einschlag.

IMG 6505
Demnächst wird die Lieferung der Jungbäume erwartet. Um die Baumwurzeln bis zur Pflanzung vor dem Austrocknen zu schützen, bereiten wir für ihre zeitweilige Aufbewahrung einen Erdeinschlag vor.

IMG 6463


Oktober 2020
Insgesamt 1.620 Euro zahlten viele Spenderinnen und Spender auf die Online-Spendenplattform der Kreissparkasse Steinfurt. Herzlichen Dank! (Foto: IVZ)

IMG 2437


Oktober 2020
Beim Crowdfunding der Volksbank Münsterland-Nord erzielten wir einen Gesamtbetrag von 6.510 Euro.

Oktober 2020
Mit selbstgebastelter Knetseife haben die Kinder des Kolping-Kindergartes Riesenbeck und der Träger-Verein Kolping-Kindertagestätte Riesenbeck unser Projekt unterstützt. (Foto: IVZ)

IMG 2439


Oktober 2020
Mit Hilfe eines Minibaggers der Firma Beermann hebt Jörg Echelmeyer wir an den zuvor markierten Stellen 85  Pflanzlöcher aus. Am oberen nördlichen Rand der Wiese sollen in 3 Reihen vogelfreundliche Sträucher angepflanzt werden. Mit Hilfe eines Handbohrgerätes bereiten wir dazu die Pflanzlöcher vor.

 IMG 6452 IMG 6454 


Damit die Obstbäume im richtigen Abstand je nach Obstsorte 10 bis 15 m auseinanderstehen, stecken wir das Feld ab. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass die Bäume im fortgeschrittenen Alter ausreichend Luft, Platz und Licht erhalten.

IMG 6314

September 2020
Mit 500 Euro und Fledermauskästen unterstützt der Ortsverein der Grünen das WiesenWunder. Vielen Dank! (Foto: IVZ)

IMG 2440

Apfelernte auf der Streuobstwiese im Westring
Neben der Planung und Arbeit an unserer großen Streuobstwiese am Hof Lammers haben wir auch die Pflege der bereits bestehenden Streuobstwiese am Westring übernommen. Nach der Pflanzaktion junger Obstbäume im Dezember vergangenen Jahres, dem Pflegeschnitt im Frühjahr und der regelmäßigen Bewässerung in trockenen Sommerperioden war nun Erntezeit. An einem schönen Herbsttag haben wir die Äpfel gesammelt, damit sie im leckeren Streuobstwiesen-Apfelsaft ihren Bestimmungsort finden.



Besuch zur Besichtigung
Auch bei einer Besuchergruppe der Nabu Münsterland stieß unser Projekt auf großes Interesse.

August 2020
Auch die Kreissparkasse unterstützt das WiesenWunder mit einer Spende von 3.500 Euro. Daür danken wir! (Foto: IVZ)

IMG 2441

Juli/August 2020 - Bedrohung durch sich ausbreitendes Kanadisches Berufskraut mit geeinten Kräften abgewehrt!

Die einheimische Flora unserer Wiese drohte durch das sich rasch ausbreitende Gewächs schnell verdrängt zu werden. Da half nur Ausreißen., in Säcke verpacken und als Restmüll entfernen, um der weiteren Verbreitung durch Kompost vorzubeugen.

august





WiesenWunder im Juli 2020

Die wunderbare Blütenpracht unserer Wiese erfreut nicht nur Wanderer, Spaziergänger und Naturfreunde, sondern ist zu unserer Freude bereits Habitat für eine Fülle von Insekten, Vögeln und Tieren.



23. Juli 2020
Die Planung des Lehrgartens ist abgeschlossen. Wir freuen uns auf die Umsetzung! (Foto: IVZ)

IMG 2442 1

24. Juni 2020

Die ehemalige Städtische Realschule Hörstel unterstützt zu unserer großen Freude das WiesenWunder mit einer großzügigen Spende.

ivz spende

20. Juni 2020

Die Vorbereitungen für den Brunnenbau sind abgeschlossen. In die eine Woche zuvor ausgehobenen Gräben verlegten wir die Stromkabel und die Wasserschläuche auf 165 m Länge mit 5 Anschluss- bzw. Wasserzapfstellen, um die kontinuierliche Wasservesorgung der Streuobstwiese auch in Trockenperioden sicherzustellen. Nun steht dem fachmännischem Brunnenbau nichts mehr im Wege. 

Juni 2020

Verlegung der Stromversorgung und Wasserzuleitung

Mit Minibagger und Muskelkraft hoben wir bei sportlichen Temperaturen die Gräben für die Strom- und Wasser-versorgung als Vorbereitung für den Brunnenbau.

Februar 2020

Anlegen der Benjeshecken

Mit dem Material des Wallschnitts legten wir in mehreren Arbeitseinsätzen eine Benjeshecke entlang der Wiese an, die Vögel, Insekten und Amphibien ideale Bedingungen bietet.

April 2020

Bodenbearbeitung und Aussaat der Blühwiese

Nachdem der Boden mit schwerem Gerät vorbereitet wurde, folgte die Ausaat einer Blühwiesenmischung, die dank guter Wetterverhältnisse rasch keimte und bereits im Mai ihre künftige Pracht erahnen ließ.

Januar 2020

Wallheckenberabeitung am Wiesenrand

In mehreren Arbeitseinsätzen lichteten, schnitten und sägten wir die Wallhecken, und bereiteten das Schnittmaterial für die Errichtung einer Benjeshecke entlang des Fußgängerweges.

März 2020

Baumschnitt am Westring

Zu Frühlingsbeginn nahmen wir - unter Anleitung - an den Bäumen auf der städtischen Streuobstwiese am Westring den Baumschnitt vor. Die Erfahrung aus mehreren Arbeitseinsätzen nehmen wir zum Wiesenwunder mit.

Dezember 2019

Pflanzaktion am Westring

Unter professioneller Anleitung pflanzten wir auf der bestehenden Streuobstwiese am Westring Jungapfelbäme und versahen sie mit Baumpfählen und Nagerschutz.